Aktionen / home

Aktionen, Handlungen, Wanderungen, Skizzen und Fragmente . 2023 bis XXXX

Jägerstand (Ein Drama) "Der Wolf und die sieben Geißlein". September 2002 bis Juli 2023

Jägerstand 01

Ein Film aus dem Jahre 2008. Der dazu gehörige Text stammt aus dem Jahr 2003, kongenial eingelesen von Norbert Fischer. Ich habe ihn zwanzig Jahre zurück gehalten und mich nun zu einer unkorrigierten Veröffentlichung entschlossen.

Hunderte Wanderungen über die Schwäbische Alb haben mich in meinen Betrachtungen über die hiesige Kultur geprägt. In dieser Zeit bin ich an unzähligen Jägerständen vorbei gekommen und habe in den letzten fünfzehn Jahren damit begonnen, diese zu fotografieren. Mittlerweile sind ca. 2000 Aufnahmen von diesen Objekten entstanden. Eine autonome, fotografische Serie. Der Film ist ein bewegtes Standbild von einem dieser Objekte, der Filmtitel "Jägerstand" ist dadurch obligatorisch.

Der Text ist ein Befund über unsere "Heimat", über deutsche Vergangen- und Eigenheiten, über unverändert gebliebene kulturelle, politische Aspekte und Realitäten.

Er ist ein Solo-Sprechstück, ein Theaterstück, für eine Person, ein “Drama” das sich insbesondere mit deutschen Begriffen und Denkmustern auseinandersetzt.

Gegenwärtig wäre einiges zu ergänzen, zu aktualisieren, ich möchte allerdings in Hinsicht auf meine Inhalte bezüglich der vergangenen Jahrzehnte nichts revidieren. Ich sehe ihn als Inszenierung auch unserer aktuellen politischen Landschaft. Wenig hat sich verändert.

Der Text wurde für mich zu einer Auseinandersetzung mit unserer deutschen Kultur, der deutschen Geschichte, unserer "Heimat", zu meiner eigenen Vergangenheit, zu einem zwei Jahrzehnte andauerndem Weg und somit zu einer Aktion, zu einer weiteren "Wanderung", auch durch unsere “Werte”. Ich lasse ihn mit allen offenen Fragen, Inhalten, Differenzen und möglichen Konfrontationen so stehen.

Film: Jägerstand

Text: Jägerstand

Jägerstand

Buch 1 bis 5 (300 Zeichnungen) . September 2022 bis Januar 2023

Bücher - Zeichnungen 01
Bücher - Zeichnungen 04

In den Monaten Oktober bis Ende Dezember 2022 entstanden ca. 300 Zeichnungen, verteilt auf fünf Serien, in den unter-schiedlichsten grafischen Techniken und Stilen.

Fast täglich zeichnete ich den Ausblick aus dem Küchenfenster, die Serie "Garten". Eine zweite Serie, "Landschaften" entstand aus der Erinnerung an Wanderungen mit K. J. in diesem Jahr. Die dritte Serie, ebenso Landschaften, tituliere ich als "Politische Landschaften" in Bezug auf den Krieg in der Ukraine. Die vierte Serie setzt sich mit dem Begriff "Starlink" in Verbindung mit "Alten Meistern" auseinander. Die fünfte Serie mit dem Titel „Lichterloh“ teilt sich in brennende Landschaften der Ukraine und des Amazonas-Gebietes.

Ich zeichnete über den gesamten Zeitraum mehrmals täglich. Durch diese Kontinuität geriet die Tätigkeit des Zeichnens zu einer während dieser drei Monate andauernden Anstrengung, zur Aktion, die ein hohes Maß an Ausdauer, Konzentration und Disziplin voraussetzte und damit zur Meditation wurde.

Film . Buch eins: Garten

Film . Buch zwei: Landschaften 01

Film . Buch drei: Landschaften 02 und Politische Landschaften 01

Film . Buch vier: Politische Landschaften 02 ("Starlink")

Film . Buch fünf: Politische Landschaften 03 und 04 („Lichterloh“)

Bücher - Zeichnungen 02
Bücher - Zeichnungen 03

Fläche (“Mensch-Maschine”) . Januar 2023

Fläche 04
Fläche 01

Mit einer Gerätschaft meines Großvaters, das er in den 50ziger bis 60ziger Jahren entworfen und realisiert hatte und dieses mutmaßlich zur Planie von flächig ausgebrachtem Rasensamen benutzt hatte, begehe ich eine spontan gewählte Strecke auf einer verschneiten Wiese und erzeuge mit dem am Holzwerkzeug anhaftenden Schnee eine freie Wiesen-fläche, eine geometrische Form, so wie er es damals mit seinen Rasenflächen, meiner Erinnerung nach, auch getan hat.

Das Werkzeug könnte der „arte povera“ entstammen. Die relativen, durch die statische Situation entstandenen, gestelzten Bewegungsabläufe ähneln einer dadaistischen Aufführung oder einer Darbietung des „Fluxus". Sie erinnern mich auch an die extraterritorialen Bewegungen der ersten Menschen auf dem Mond.

 

Fläche 03
Fläche 02

”Flora Incognita” (App) . “Unbekannte Pflanze”, Film 01 und 02 . März 2022 bis Dezember 2023

Flora Incognita 01
Flora Incognita 02

Bei vielen Wanderungen über den Verlauf der Vegetationsperiode 2022, fotografierte ich mit der App "Flora incognita", der Titel des Filmes, 552 Pflanzen, die ich in einer Art Tagebuch, in einer Liste archivierte. So wie sich die Landschaften wiederholten, so wiederholten sich die Pflanzennamen auf unseren Wanderungen. Die meisten Pflanzen erkannte die App, die KI, manche auch nicht. So wurden sie des öfteren zum "Unbekannten Kraut", zum "Unbekannten Gras", oder zur "Unbekannten Pflanze". An deren Stelle, so meine Vorstellung, könnten fiktive Pflanzennamen analog erdacht, oder durch die KI neu entworfen, modifiziert und durch sie in die "Liste" eingefügt und im Internet als "real", mit völlig neuem Aussehen, Merkmalen und Inhaltsstoffen, als ein erfundenes "Original" veröffentlicht werden. Was eine KI aus den Begrifflichkeiten machen würde und vielleicht könnte, bleibt spekulativ. Vielleicht würden mögliche Modifizierungen zu floralen Avataren und damit zu “neuen”, außerhalb der Evolution stattfindenden Pflanzen, Exponaten und Begrifflichkeiten.

Die beiden Fotografien wurden zu einem Bühnenbild (Film 01 und 02). Sie stammen von Kathleen Jahn. Die analoge Fotografie einer Person mit Hilfe einer App Pflanzen “sammelnd” und diese durch einen “Display” betrachtend, symbolisiert unsere gegenwärtige Wahrnehmung der Natur und unsere romantisierende Illusion über diese.

Film 01 . “Flora incognita”

Film 02 . “Flora incognita”

Fotografie 03

”Flora Incognita” (App) . “Unbekannte Pflanze”, Film 03 und 04 . August 2023 bis Januar 2024

KI "Flora incognita" (App)
KI "Speechgen.io (App)

Eine weiterere Ebene (Film 03) beschäftigt sich zum einen mit der menschlichen Stimme, zum anderen mit einer KI generierten Stimme. (Speechgen.io von einer KI "Elke") Die analoge Stimme wurde exemplarisch von Norbert Fischer gesprochen. Ich entschloss mich, die Tonspur unkorrigiert zu verwenden, obwohl dies ursprünglich nicht im Sinne des Sprechers war. Dadurch wird diese, seine Stimme, diese Tonspur zu einer Wanderung durch die Natur mit all ihren Brüchen, Unwägbarkeiten, möglichen Fallen und Brüchen. Der menschlichen, Stimme stellte ich eine von einer KI erzeugten humanoiden Stimme gegenüber, eine digital erzeugte Stimme, die auch noch voller stolpernder Ausdrucksfehler ist. Diese beiden Ebenen sind konträr, die Ebene der KI beschreibt eine definitiv technische, logistische Weise der Naturbetrachtung. Die Lesung der Liste, die Aufreihung der Pflanzen, durch einen Vertreter des "Homo Sapiens" und einer "Künstlichen Intelligenz" wird somit zu völlig gegensätzlichen Monologen und zu einer Auseinandersetzung zwischen Analog und Digital.

Film 03 . “Flora Incognita”

Film 04 . “Flora Incognita”

KI "Flora incognita" (App)
KI "Speechgen.io (App)
KI "ChapGPT" (App)

Ein Aspekt ist, die KI "ChapGPT" die seit Anfang 2023 für Diskussionen sorgt, zu "ergründen", zu erfragen und zu “verstehen”. (Film 04) Nur nächtens zwischen 00.30 Uhr und 05.30 Uhr war es möglich, Kontakt mit "ihr" aufzunehmen. Ich "quälte" die KI mit meinen Fragen nach den Kräutern und Pflanzen Süddeutschlands, eine einfache Frage. Für eine komplette Liste hat sie sich verweigert und "entschuldigt". Ich hätte diese Liste schneller durch ein analoges Lexika vorliegen gehabt. Nach vielen Anfragen spuckte die KI 56 Pflanzennamen aus, dafür waren sechs Stunden und viele Fragen meinerseits notwendig. Die "Kommunikation" mit "ChapGPT" lasse ich von "Vivia plus", aus "Speechgen.io" "sprechen". Parallel spricht Norbert Fischer, die von "ChapGPT" genannten 56 Pflanzen analog in ein altes "Sennheiser" Mikrofon.

Für diesen Film setzte ich drei aktuelle KI Programme ein und bat einen menschlichen Sprecher um seinen Beitrag. Ich stelle die digitale "Sprache" von "Vivia plus" (Speechgen.io) der Sprache und Artikulation des "Homo Sapiens" gegenüber und ziehe die analoge Darbietung absolut vor.

Fotografie 04

Buch 6 bis 9 (Zeichnungen 300 bis 580) . Januar bis Mai 2023 (Die Filme entstanden von Mai 23 bis Januar 24)

Bücher - Zeichnungen 06

In den Monaten Januar bis Ende Mai 2023 entstanden weitere ca. 280 Zeichnungen, zwei Doppel-Serien, in den unter-schiedlichsten grafischen Techniken und Stilen.

Die Reihe "Graphische Partituren", entstand durch viele Gespräche mit K.J., bezüglich der Thematik “Künstlerische Dar-stellung angeregt durch die Musik”. Die beiden Bücher befinden sich in ihrem Besitz. Die zweite Serie, "Dabedere" diente als Grundlage, als “Bühnenbild” für einen Film von N.F.

Ich zeichnete über den gesamten Zeitraum täglich. Durch diese Kontinuität geriet die Tätigkeit des Zeichnens zu einer während dieser fünf Monate andauernden Anstrengung, zur Aktion, die wieder ein hohes Maß an Ausdauer, Konzentration und Disziplin voraussetzte und damit zur Meditation wurde

Film . Buch sechs: “Graphische Partituren” 01

Film . Buch sieben: “Graphische Partituren” 02

Film . Buch acht: “Dabedere” 01

Film . Buch neun: “Dabedere” 02

Bücher - Zeichnungen 05

”Die deutsche Sprache ist wie ein Maschinengewehr” (Eine Liste) . August 2023 bis April 2024

Stand 01

Mais (Zea mays), in Teilen Österreichs und Altbayern auch “Kukuruz” (aus dem Slawischen), in der Schweiz, Tirol und Kärnten auch “Türken” genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Süßgräser (Poaceae). Das Getreide stammt ursprünglich aus Mexiko. (Q: wi)

Episode eins: „Die deutsche Sprache ist wie ein Maschinengewehr“. Dieser Satz, unvermittelt an mich damals noch jungen deutschen Staatsangehörigen gerichtet, es muss 1982 gewesen sein, dieser Satz ausgesprochen von einer alten Spanierin, in San Sebastian (Donostia), einer Großmutter, vielleicht Witwe, die wohl den deutschen Angriff auf Spanien 1937 erlebt hatte, prägte sich mir unauslöschlich ein. Am Tisch war es plötzlich totenstill, die Familie schwieg betroffen, es gab Abendessen. Die ganze Geschichte der deutschen Angriffskriege lastete in diesem Moment, durch diesen einen Satz auf meinen alleinigen Schultern und war von mir zu tragen. Ich war der Deutsche, das deutsche Exemplar, schlagartig musste ich deutsch sein, war deutsch, der deutsche Soldat, das deutsche Massaker, der böse Deutsche, das prägt mich bis heute.

Ich lasse die offizielle Liste „Liste der Waffen und militärischer Ausrüstung an die Ukraine“ (Stand: 16.12.2023) von einem Sprachprogramm einem monotonen Stakkato ähnlich wie ein „Maschinengewehr“ sprechen.

Episode zwei: Ein Maisacker, ich renne als Kind hindurch. Die am Rand sehr scharfen, fein gezackten, Sägen ähnlichen Blätter des Maises versahen mein Gesicht und Oberkörper mit hunderten feinen Schnitten, die ich zunächst nicht bemerkte. Erst zuhause, ca. eine Stunde später perlte das Blut langsam und intensiv aus allen diesen Ritzen. Meine Mutter zeigt sich entsetzt.

...

Episoden drei bis acht im link: Text

Text (Episoden)

Film . “Die deutsche Sprache ist wie ein Maschinengewehr” (Eine Liste)

Liste . “Liste der Waffen und militärischer Ausrüstung an die Ukraine”

Stand 02

Buch 10 (Zeichnungen 580 bis 650) . Juni bis Juli 2023 (Der Film entstand im März 2024)

Bücher - Zeichnungen 07
Bücher - Zeichnungen 11

Buch 10: (Landschaften 03) Ansichten aus dem „Weiten Wald“: Spaziergänge durch eine vertraute Landschaft, Wege, die ich über die Jahre in der Nähe meines Wohnortes, beschritten habe. Ich zeichne siebzig Motive entlang dieses Weges, die monoton und austauschbar erscheinen. Es sind Fragmente sich ähnelnder Ansichten, die wir während unserer jahrelangen Spaziergänge auf diesem Weg beiläufig wahrgenommen haben.
 
Auf diesem Weg wurden viele Gespräche geführt, die in der Zeit verschwanden, manche blieben erhalten in Vorsätzen, Ideen und Zielen, viele verebbten und verschwanden und konnten nicht wieder aufgefunden werden. Manche schon, sie haften an diesem Weg, machen ihn leicht und schwer. Die Wege im „Weiten Wald“ haben mit Zeit zu tun, mit meiner eigenen Lebenszeit. Ich vermute, dass ich diese Wege in den vergangenen drei Jahrzehnten mehr als 1000 Mal durch alle Jahreszeiten begangen habe. Das sind ca. 7700 km Wegstrecke, oder ca. 1900 Stunden Gehzeit. Die Wege begehe ich seit dem Jahr 1993, die Chronik dazu habe ich erst Anfang 2013 in Form einer handschriftlichen Liste begonnen.

Film . Buch 10: “Ansichten aus dem Weiten Wald” (Landschaften 03)

Bücher - Zeichnungen 10
Wege 01 Weiter Wald 01 Wege 02 Weiter Wald
Wege 03 Weiter Wald Wege 04 Weiter Wald

Wege . Vier Ansichten aus dem “Weiten Wald” . Bearbeitete Fotografien

Buch 11 und 12 (Zeichnungen 650 bis 790) . Juli bis Oktober 2023 (Die Filme entstanden im März/April 2024)

Buch 11: Ein Landschaftsbuch (Politische Landschaften 05): Zeichnungen nach fotografischen Vorlagen der in 2015 und 2022 in „Elmau“ stattgefundenen „G7-Gipfeln“. Dabei beteiligte Politiker habe ich bewusst ausgespart und mich auf die umgebende Landschaft konzentriert. Durch ihre Körperhaltung und ihrer Silhouetten bleiben sie jedoch vorwiegend identifizierbar.

Bücher - Zeichnungen 08

Film . Buch 11: Ein Landschaftsbuch (Politische Landschaften)

Film . Buch 12: “Maria, wo ist Maria”? (Russische Dissidenten)

Buch 12: „Maria, wo ist Maria“? Ich zeichne dreißig russische Dissidenten*innen und beschäftige mich mit deren Lebens-wegen, die insbesondere durch ihre Kritik am Krieg gegen die Ukraine verändert wurden. Die Namen und Personen stehen für viele weitere russische Dissidenten, die ihr Land durch das Regime verlassen mussten, ihr Dasein in Gefängnissen und Straflagern verbringen, oder ermordet wurden.

Bücher - Zeichnungen 09

Skizzen, Studien und Artikel

Aktionen, Handlungen, Wanderungen, Skizzen und Fragmente . 2021 bis 2022

Aktionen, Handlungen, Wanderungen, Skizzen und Fragmente . 2018 bis 2021

Aktionen, Handlungen, Wanderungen, Skizzen und Fragmente . 1998 bis 2018

navigation_markus_up37